Deutsch 

DRU Industriepark

ICER ist in der 2600 Quadratmeter großen Afbramerij (Entgratung) der ehemaligen DRU Fabriken in Ulft ansässig. Das Gebäude liegt direkt neben dem Bereich wo einst der Oude Meulenbeek das Wasser heranführte für die Antreibung der Balgen eines Hochofens. Dieses Herz des heutigen DRU Industrieparks ist genau der Ort wo damals die Ulfter Eisengießerei ihren Ursprung hatte. Diese Region entlang des Oude IJssel Flusses wurde zur Wiege der Niederländischen Eisenindustrie.

Seit 1913 erwerbt DRU Ansehen wegen ihrer bunt emaillierten Produkte, die farbiger Töpfe und Pfannen. Eine Badewannen Gießerei kam hinzu und auch eine Stampferei, die Blecheisen verarbeitete indem es in einer Form gepresst oder gestampft wurde. Auch in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich DRU stark. Es gab eine explosionsartige Nachfrage nach Herde, Töpfe und Badewannen. Wegen zunehmender Konkurrenz wurde, unter der Leitung von Industriedesigner Wim Gilles, ab den sechziger Jahren dem Design der Produkten immer mehr Aufmerksamkeit gewidmet.

Führungen
Neben der Afbramerij, in der sich ICER befindet, gibt es noch sechs weitere wunderschön restaurierte Industriedenkmäler auf DRU Industriepark. Es ist ein Vergnügen für Besucher die Architektur, Baukunst und Design lieben. In den anderen Gebäuden sind unter anderem etabliert: DRU Cultuurfabriek (mit Bibliothek, Kunstexposition, Theater, Musik- und Konferenzraüme), Grand Café Het Schaftlokaal, die SSP Halle (Veranstaltungen) und eine Wohnungsbaugesellschaft. Desweiteren sind in Teilen des Komplexes Wohnungen realisiert. Es werden Führungen versorgt auf DRU Industriepark, inklusive ICER.
Mailen Sie uns für weitere Auskünfte.

Mehr Informationen zu DRU Industriepark (Niederländisch).
 

ICER partners und sponsoren